Zurück zur Startseite

Redaktioneller Hinweis

 

Die in der Rubrik MEINUNG veröffentliche Beiträge sind politische Äußerungen des jeweiligen Autors und Ausdruck einer pluralistischen Meinungsbildung innerhalb der Partei DIE LINKE. Sie spiegeln nicht zwangsläufig die Auffassungen der gesamten Partei oder der gewählten Gremien wieder.

Rentenreform sofort.

 

Es ist ein Skandal sondergleichen, dass gerade die Manipulation der Rentenformel über den Riester-Faktor immer mehr Rentnerinnen und Rentner in Ost und West in die Armutsfalle treibt. Während Bundesarbeitsministerin Nahles die Rentenerhöhung im Osten und Westen 2016 bejubelt und so Rentnerinnen und Rentner in Ost und West beruhigt, verschweigt sie, dass die Manipulation der Rentenformel in den vergangenen 10 Jahren zu einer deutlich höheren Rentenkürzung geführt hat, als vorgesehen. Das ist nichts anderes als Betrug an den 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner und den zukünftigen Rentnergenerationen. Die Altersarmut ist damit vorprogrammiert.

Die jetzige Rentenformel entbehrt jeglicher Grundlage. Sie ist durch die Kürzungsfaktoren unberechenbar geworden und gehört deshalb abgeschafft. Nur wenn die Renten wieder den Löhnen folgen, können die Rentnerinnen und Rentner in Ost und West gleichermaßen an der Wohlstandsentwicklung teilhaben. Deshalb fordere ich die Abschaffung aller Kürzungsfaktoren in der Rentenformel, einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von 15 Euro sowie eine schnellstmögliche Angleichung bei den Renten auf den Stand von 60 Prozent.

Mit freundlichem Gruss

Hans Kiechle, Ortsverband Saarwellingen

17. Mai 2014

Heinz Bierbaum: TTIP – welche Haltung hat denn nun eigentlich die SPD?

Aus der Antwort der Landesregierung zur Frage des LINKEN-Abgeordneten Heinz Bierbaum zu den Konsequenzen eines transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP) geht hervor, dass die Landesregierung in einem solchen Abkommen Chancen... mehr

 
16. Mai 2014

Auf eine strahlende Freundschaft! Oder schaltet endlich dieses AKW ab!

Am 9. Mai 2014 gab es im französischen Atomkraftwerk Cattenom den neusten Störfall. Laut Presseangaben sowie offiziellen Verlautbarungen des Betreibers EDF wurden 10 Mitarbeiter bei Wartungsarbeiten in einem abgeschalteten... mehr

 
7. Mai 2014

Quo vadis Dudweiler, quo vadis Universität des Saarlandes

Politischer Diskussionsabend am 6.5.2014 - „Wen wählen, warum, Dudweiler und Entwicklung des Bildungsstandortes Saarland“ - Die Studentenverbindung KDStV Carolus Magnus Saarbrücken im CV lud am Dienstag, den 6. Mai 2014, zu... mehr

 
30. April 2014

Ostern 2014 und wieder heißt es: Weg mit den stillen Tagen!

Sich auf ein stattlich geregeltes Tanzverbot an den Stillen Feiertagen zu berufen, nur da Deutschland christlich-abendländisch geprägt ist, scheint einer pluralistisch-multikulturellen Gesellschaftsstruktur, wie man sie auch im... mehr

 
25. April 2014

Die "Große Koalition Saar" und wie man einem Zukunftsort die Zukunft raubt!

Vertreterinnen und Vertreter der Kreisverbände DIE LINKE. Neunkirchen und Saarlouis trafen sich am 24. April 2014 im „Zukunftsort Landsweiler-Reden“ mit Vertretern des Edutainment Centers Gondwana – u.a. Matthias Kuhl – und des... mehr

 
18. April 2014

Prostitution und Genossenschaften

Die bürgerliche Presse weiß es mal wieder besser. Saarländische und überregionale Medien küren Anfang 2014 Saarbrücken zur Hauptstadt der anderen Art. Stellvertretend der Trierische Volksfreund: „Großes entsteht immer im Kleinen... mehr

 
14. April 2014

Bildungspolitischer Kahlschlag: Das Bildungskonzept muss sich ein Studierender erst einmal leisten können!

Die Universität des Saarlandes soll in mehrfacher Millionenhöhe sparen. Wegrationalisierung ganzer Fakultäten und das Wegbrechen von Studiengängen sind in der ernsthaften Diskussion. In mehr als einem Bereich wird jetzt schon... mehr

 
28. März 2014

Stadtrat Neunkirchen: Haushaltsrede Andrea Küntzer 2014

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Gäste,

an dem vorliegenden Haushaltsplan haben viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitgewirkt, wir danken Ihnen und unserem Kämmerer Herrn... mehr

 
20. Januar 2014

Dagmar Ensch-Engel (MdL): Die Energiewende braucht eine Kurskorrektur

Im Dezember 2013 veröffentlichte Oskar Lafontaine in der FAZ einen Aufsatz: „Wie Windräder die Umwelt zerstören.“ Anlass für diesen Essay war das Vorhaben 13 neue Windräder längst der Skulpturenstraße „Steine an der Grenze“ zu... mehr

 
2. Januar 2014

Konzept: Neue Wirtschaftsdemokratie im Saarland

Im Auftrag der Rosa-Luxemburg Stiftung/Peter-Imandt-Gesellschaft legt Dr. Stephan Peter diese zweite, erweiterte Auflage der Regionalstudie zur Wirtschaftsdemokratie vor. Sie dokumentiert gelungene und weniger gelungene... mehr

 

Zeige Ergebnisse 51 bis 60 von 60