Zurück zur Startseite

Gerd Heisel, Ortsratsmitglied der Partei DIE LINKE in Wallerfangen, der Kreisvorsitzende Wolfgang Schumacher und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion Dagmar Ensch-Engel informierten sich am Samstag, den 7.11.2015 über die Situation im Wallerfanger Kindergarten St. Katharina.

Wolfgang Schumacher: „Freundlicherweise hat sich Pfarrer Gräff bereit erklärt, uns durch die Räume zu führen und auf die Missstände hinzuweisen. Hier besteht dringender und kurzfristiger Handlungsbedarf Die Linke im Kreis wird alle Bemühungen zur Lösung der Probleme unterstützen."

Dagmar Ensch-Engel wies noch einmal auf die Forderungen ihrer Landtagsfraktion, nach unverzüglichen Entscheidungen der Verantwortlichen Gremien auf Orts- und Kreisebene für eine langfristige Lösung der Kinderbetreuung in Wallerfangen, hin. „ Leider wurden in der Vergangenheit statt Lösungsvorschlägen gegenseitige Schuldzuweisungen vorgenommen. Das Kindeswohl ist so in den Hintergrund getreten und das kann nicht akzeptiert werden“.

Zusammen mit Herrn Pfarrer Gräff wurden die verschiedenen baulichen Vorschläge diskutiert und eine Entkernung und Sanierung mit Eingliederung der Kita im Untergeschoss als praktikabelste erachtet.

Gerd Heisel stellt fest: „Eine schnellstmögliche Entscheidung des Gemeinderates muss her. Für die Zeit der baulichen Maßnahmen ist für eine Ersatzunterbringung zu sorgen. Hier bietet sich die Mehrzweckhalle an. Wir erwarten jetzt keine weiteren Erklärungen über Zuständigkeiten. Wir erwarten jetzt politisches Handeln.“ DIE LINKE wird diesen Prozess auf allen Ebenen weiter mit Nachdruck begleiten.

Wallerfangen: DIE LINKE drängt auf schnelle Lösung