Zurück zur Startseite

DIE LINKE. Saarlouis und Merzig-Wadern, Besichtigung des Landtages vom 20. Februar 2013

 

Trotz einigen krankheitsbedingten Ausfällen, die durch neu hinzugestoßene Genossinnen und Genossen aus Saarbrücken kompensiert werden konnten, war die gemeinsame Besichtigungstour des saarländischen Landtages sehr gut besucht.

Neben einer sehr interessant und humorvoll gestalteten Einführungstour durch einen Mitarbeiter des Landtages, primär natürlich des Plenarsaals, konnten die Genossinnen und Genossen sogar einen Blick in das Büro des Alterspräsidenten Rolf Linsler werfen, der sich auch für persönliche Gespräche Zeit nahm. Hierfür unterbrach Rolf sogar seine Diskussion mit Heike Kugler und Dagmar Ensch-Engel. Für diesen unerwarteten Programmhighlight ein Dankeschön an ihn!

Besonderes Interesse fand natürlich die abschließende Diskussion mit unserer MdL Dagmar Ensch-Engel im Restaurant des Landtages: wofür Demonstrationen notwendig sind, was genau machen MdL eigentlich, wie sieht es zz mit der Energiepolitik aus, Windräder/Solaranlage - wer bezahlt was und wie, die Themenliste ließe sich ohne Probleme weiter fortsetzen.

Denn Dagmar Ensch-Engel nahm sich wirklich reichlich Zeit für alle anfallenden Fragen und ergänzte diese um eigene Themen rund um ihre Arbeit. Und so war es eine lebhafte und sehr kurzweilige Diskussion.

Das Fazit der Besichtigung war eindeutig: klare Wiederholungsgefahr, da einfach super gestaltet.

Zwei spezielle Dankeschöns gehen somit zum einen an unsere Dagmar Ensch-Engel, die uns diese Tour überhaupt erst ermöglichte, und zum anderen an Reinhold Engel für die Planung im Merzig-Waderner-Bereich und die topp Abstimmung mit unserem KV!

Bilder: Andrea Zimmer (phelan)