Zurück zur Startseite

Sprecher/innenrat

 

Am 6. Juli 2015 wurde einer neuer Sprecherinnenrat gewählt: Gabriele Ungers, Klaus Schmitt, Heike Kugler, Mario Fontana, Ester Braun, Elmar Seiwert. Als Delegierte für den Landesparteitag wurde Michael Kugler gewählt, Ersatzdelegierter ist Klaus Schmidt.

Arbeitsgemeinschaft Betrieb und Gewerkschaft

Ziel der Arbeitsgemeinschaft (AG) ist es, vor allem Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern, die Mitglied bzw. Sympathisant/in der Partei DIE LINKE sind, ein Forum des Erfahrungsaustausches zu geben und gleichzeitig an der Herausbildung gewerkschafts-, sozial- und wirtschaftspolitischer Positionen der LINKEN teilzunehmen.

Die AG gibt die Zeitschrift betrieb & gewerkschaft heraus, die in die gewerkschaftspolitische Diskussion inner- und außerhalb der LINKEN eingreifen will.

Alle zwei Monate erscheint die Zeitschrift betrieb & gewerkschaft intern  - ein Informationsblatt für die AG-Mitglieder.

Einladung zur Mitgliederversammlung der LAG Betrieb und Gewerkschaft

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit laden wir Euch ganz herzlich zur Mitgliederversammlung der LAG Betrieb und Gewerkschaft ein. Das Treffen findet am Montag, den 6. November um 18.30 Uhr.

Saarbrücken, Sitzungsaal der IGBCE, Haus der Gewerkschaften, Fritz-Dobisch-Str. 5, 18:30 Uhr.

Vorläufige Tagesordnung

- Eröffnung und Begrüßung – Gabriele Ungers
- Formalien lt. Bundessatzung B&G
- Wahl der Versammlungsleitung, Wahlkommission
- Wahlverfahren, Wahlgang zur Sicherung der Mindestquotierung - Gemischter Wahlgang
- Vorschläge für die Landessprecherinnen und Landesprecher, Vorstellung der KandidatInnen.
- Wahl des Rates der Landessprecherinnen und Landesprecher der LAG
- Vorschläge der Delegierten für Bundesdelegiertenkonferenz der LAG. Es sind 3 Delegierte zu wählen.
- Vorstellungen, Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten, Wahl des Delegierten mit beratender Stimme für den Landesparteitag Saar
- Anträge an die Bundesdelegiertenkonferenz und Landesparteitag bis 28. Okt. 2017
- Beschlussfassung der Anträge
- Verschiedenes

Mit solidarischen Grüßen

Esther Braun, Heike Kugler, Gabriele Ungers
Der LandessprecherInnenrat

 

Bilder vom Stand beim 1-Mai-Fest des DGB Saar

 

Rückblick: Betriebs- und Personalrätekonferent "Gute Arbeit-Gute Löhne-Gute Rente" am 8. August 2013

In einem geschichtsträchtigen Haus in Friedrichsthal fand die diesjährige Personal- und Betriebsrätekonferenz der LINKEN statt. Im ältesten deutschen Gewerkschaftshaus, im Rechtsschutzsaal in Friedrichsthal-Bildstock begrüßte Gabriele Ungers, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft „Betrieb und Gewerkschaft“ der LINKEN, viele Gäste, unter ihnen den Bürgermeister von Friedrichsthal, Rolf Schultheis und den DGB-Vorsitzenden im Saarland, Eugen Roth. Unter dem Motto „Gute Arbeit, gute Löhne, gute Rente“ diskutierten Vertreter aus Politik und Gewerkschaft über die aktuelle Arbeitsmarktpolitik und über die Herausforderungen, die daraus für die Zukunft entstehen. 

Der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Landtag des Saarlandes, Heinz Bierbaum referierte zunächst über die wesentlichen Forderungen der LINKEN: Abschaffung von Hartz IV, der Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes, die Streichung der Leiharbeit und anderer prekärer Arbeitsverhältnisse und eine Rücknahme der Rentenkürzungen - der Rente mit 67.

In der anschließend stattgefundenen Podiumsrunde erläuterten Gewerkschaftssekretäre Alex Sauer von ver.di für den Fachbereich Handel, mit Stefan Schorr für den Fachbereich Gemeinden und Peter Balnis von der GEW die Schwierigkeiten und Probleme, mit denen sie täglich konfrontiert sind. Unter der Moderation vom Bundestagsabgeordneten Thomas Lutze wurde die nicht ausreichende finanzielle Ausstattung der Gemeinden beleuchtet und auch die Missstände in städtischen Krankenhäuser und im Bildungsbereich aufgezeigt und mit Beispielen eindrucksvoll belegt. Im Bereich des Handels waren die konkurrierenden Geschäftsbereiche ein wesentliches Thema. Geschäfte, die mit prekär beschäftigten Mitarbeitern ihr Unternehmen führen, verhindern einen guten Tarifabschluss. Zudem werde die Allgemeinheit durch die Aufstockung der Gehälter seitens der ARGE belastet.

Hans Ruge, Knapppschaftskrankenhaus Sulzbach, Matthias Scherer, ZF-Getriebe GmbH und Frank Riedinger, MAT Soundries diskutierten in der zweiten Podiumsrunde, die von der Landtagsabgeordneten Heike Kugler moderiert wurde. In den Betrieben ginge die Angst um die Arbeitsplätze um. Besonders betroffen sei die Firma MAT Soundries, da dort am 31. Dezember 2013 der Sanierungstarifvertrag ausläuft. 

Einigkeit herrschte darin, dass ein Politikwechsel dringend geboten sei. Nur mit guten Arbeitsbedingungen und einem Mindestlohn sei ein Leben ohne Armut später möglich, die Rente somit gesichert. Gefordert wurden ein guter Personalschlüssel in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen an und eine finanzielle Ausstattung der Kommunen, damit diese ihren sozialen Aufgaben nachkommen können. Dies nahmen die Bundestagskandidaten Thomas Lutze  und Gabriele Ungers als politischen Auftrag gern mit.