DIE LINKE.  Saar 


29. Januar 2018 Stadtratsfraktion

Claudia Kohde-Kilsch: Pilotprojekt auf der Vogelinsel noch nicht ausreichend

Anlässlich des Pilotprojekts eines Hundelaufplatzes auf der Vogelinsel am Staden, wo Hundebesitzer ihre Vierbeiner ohne Leine frei laufen lassen können, erklärt die Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Stadtrat, Claudia Kohde-Kilsch:

„Wir begrüßen die Initiative, einen Hundelaufplatz ohne Leinenzwang in Saarbrücken einzurichten. Die jetzt beabsichtigte Lösung im Rahmen eines Pilotprojekts ist aus meiner Sicht zwar ein richtiger Schritt, aber noch nicht ausreichend. Die Vogelinsel wird intensiv von Spaziergängern genutzt. Uns geht es darum, Konfrontationen zwischen Hundehaltern und Spaziergängern bzw. Radfahrern zu vermeiden, zu denen es erfahrungsgemäß leider doch immer wieder kommt. Es ist aber für mich wichtig, dass ein solcher Platz, auf dem Hunde auch einmal ohne Leine toben können, fußläufig von der Innenstadt erreichbar ist.“

 

In einem Antrag am 4. November 2017, so Kohde-Kilsch weiter, habe die Linksfraktion im Stadtrat die Verwaltung aufgefordert zu prüfen, ob in angemessener Entfernung zu den Saarwiesen ein umzäunter Hundeplatz ohne Leinenzwang eingerichtet werden könne. Ein so abgegrenzter Platz trenne Hundehalter von Spaziergängern und Radfahrern, die nicht belästigt werden wollten oder gar Angst vor Hunden hätten. Einer gewünschten Begegnung zwischen Hundehaltern und hundefreundlichen Spaziergängern stünde trotzdem nichts im Wege.

 

„Derartige umzäunte Freilaufflächen für Hunde gibt es in vielen Städten in Deutschland und darüber hinaus. Durch die Umfriedung werden Aufenthaltszonen klar definiert und es muss zu keinerlei Konfrontationen kommen. Das jetzt angedachte Pilotprojekt könnte jedoch den Eindruck erwecken, als wolle man die Vogelinsel nun den Hundehaltern übergeben, ohne dass auf die Aufenthaltsqualität für Spaziergänger ohne vierbeinige Gefährten eingegangen wird. Wir bevorzugen eine Lösung, die in diesem Sinne über das Pilotprojekt hinausgeht“, so Kohde-Kilsch abschließend.

Quelle: http://www.dielinke-saar.de/nc/politik/presse/detail/artikel/claudia-kohde-kilsch-pilotprojekt-auf-der-vogelinsel-noch-nicht-ausreichend-1/