Zurück zur Startseite
18. Juni 2013 Aus dem Bundestag

Thomas Lutze: Cattenom sofort abschalten!

Nach dem Zwischenfall im Atomkraftwerk Cattenom fordert der saarländische Bundestagsabgeordnete der Linken, Thomas Lutze erneut die sofortige Abschaltung des Pannenreaktors. "Die französische Betreibergesellschaft EDF trägt nicht nur die Verantwortung für die französische Seite, sondern auch für die Menschen, die in der Großregion SaarLorLux leben." Jeder neue Zwischenfall mache deutlich, wie gefährlich das AKW Cattenom ist. Jedesmal sei man froh, dass keine Radioaktivität ausgetreten ist und alles unter Kontrolle sei.

Lutze fordert, dass der Druck auf die französische Regierung seitens der Bundesregierung und der Landesregierung steigen müsse. "Sowohl Kanzlerin Merkel als auch die saarländische Landesregierung sollten immer wieder die Abschaltung des Pannenmeilers fordern und deutlich machen, dass die Menschen in der Großregion zu Recht besorgt sind. Welches die Folgen eines Reaktorunfalls sind, wissen alle. Und alle wissen auch, dass Radioaktivität nicht an Landesgrenzen Halt macht."